fine art contemporary
Barbara-Szüts

Barbara Szüts - Biografie

1952 Bad Bleiberg

Barbara Szüts wurde 1952 in Bad Bleiberg in Kärnten geboren, wuchs in Bad Ischl und Baden auf. Sie studierte 1974 bis 1980 Malerei bei Carl Unger an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Ab 1986 bis 2010 lebte die Künstlerin in Deutschland, zunächst in Hamburg dann in Köln. 1987 entstehen ebendort erste aus Kunststoff geschnitzte Wandobjekte, die Szüts „Epigramme“ nennt. Ab 1998 arbeitet sie am Werkzyklus zu Bachs „Kunst der Fuge“, mit „Module“ betitelte Skulpturen aus Edelstahl thematisieren den Vorgang des Wachstums, des Auf- und Absteigens. So transformiert die Künstlerin die Schwingungen der Musik in plastische Gebilde. Zahlreiche Arbeiten der Künstlerin prägen heute das Stadtbild Kölns1-4. Außerdem sind Skulpturen der Künstlerin auch in anderen deutschen und österreichischen Städten dauerhaft zu sehen.5-10 2001 verbringt sie als „artist in residence“ im Hotel Chelsea in Köln und entwickelt dort aus Fingerprints der Gäste und aus Satellitenbildern aus dem All Lichtskulpturen. Ab 2004 war sie als Dozentin an der Freien Akademie Köln für freie Kunst zuständig. Seit Ende 2010 hat sie ihren Lebensmittelpunkt und ihr Atelier wieder nach Wien verlagert. Ihre neuesten Arbeiten sind sehr skriptural wirkende zarte Objekte aus Edelstahl oder Aluminium, die Titel wie „Spiegelung“, „Überlagerung“, „Space“ oder „Natur“ tragen. Diese können an der Wand hängend, frei stehend und von beiden Seiten präsentiert werden.



1: Modul 2+3, 2000,Stadthaus Köln-Deutz, Magistrale, 3. Innenhof, Willy- Brand-Platz 3, Köln

2: Modul H Chelsea, 2004, Hotel Chelsea, Café Central in der Jülicher Straße 1, Köln

3: Modul Cross over line, 1999, Im Innenhof der Hochschule für Musik und Tanz, Köln, Unter Krahnenbäumen 87, Köln

4: Wand- und Deckeninstallation 1990, Sammlung Kreissparkasse Köln, Köln

5: In Friedberg, Raumschnitt 2010, Bahnhofplatz, Friedberg/Augsburg

6: In Klosterneuburg, Modul S.E.,2002, Sammlung Agnes und Karlheinz Essl, Klosterneuburg

7: In Attendorn, Modul A. Future 1999, Kölner Kreisel, AttendornIn Velbert - Langenhagen:

8: In Baden bei Wien, Modul B, 1997, Gutenbrunnerpark, Baden bei Wien

9: In Velbert-Langenberg, Modul Tuchfühlung 1+2, 1997, St. Michael, Froweinplatz 4, Velbert/Langenhagen10:

10: In Dülmen, Modul Dülmen, 1996, Verein für Kunst und Kultur Dülmen, Innenhof Kulturamt, Dülmen

Barbara-Szüts
Wave 2 2014
Barbara-Szüts
Shine 3 2015
Barbara-Szüts
Shine 4 2015
Barbara-Szüts
Flying 2 2016
Barbara-Szüts
Flying 3 2016
Barbara-Szüts
Flying 7 2017
Barbara-Szüts
Floating 3 2017
Barbara-Szüts
Resonate 3 2018
Barbara-Szüts
Strahlend 1 2018
Barbara-Szüts
Strahlend 2 2018
Barbara-Szüts
Strahlend 3 2018
Barbara-Szüts
Strahlend 4 2018
Barbara-Szüts
Strahlend 2018
Barbara-Szüts
Strahlend 2018
Barbara-Szüts
Strahlend 2018
Barbara-Szüts
Strahlend 2018
Barbara-Szüts
Resonate 1 2018
Barbara-Szüts
Floating 2 2017