fine art contemporary
Ludwig-Halauska

Ludwig Halauska - Biografie

1827 Waidhofen/Ybbs - 1882 Wien


Der Sohn eines Notars aus Waidhofen/Ybbs schlug zunächst auf Wunsch seines Vaters eine juristische Laufbahn ein, wandte sich aber bald der Malerei zu und wurde 1847 – 1851 einer der begabtesten Schüler von Thomas Ender und Franz Steinfeld an der Wiener Akademie. Anschließend unternahm er zahlreiche Studienreisen in die österreichischen und bayrischen Alpen sowie in die Rhein- und Maingegenden. Ab 1850 beschickte er regelmäßig die Ausstellungen im österreichischen Kunstverein und erhielt 1873 die Medaille der Wiener Weltausstellung. 1870 wurde der Künstler Mitglied der Wiener Akademie. Ludwig Halauska gilt heute als einer der bedeutendsten österreichischen Künstler an der Schwelle vom Spätbiedermeier zur Malerei des Stimmungsimpressionismus.

Ludwig-Halauska
Blick auf den Almsee im Almtal 1854