fine art contemporary
Carl-Moll

Carl Moll - Biografie

1861 Wien - 1945 Wien

 

Carl Moll wurde 1861 als Sohn des Julius, Kassabeamter der Nationalbibliothek, und der Bäckerstochter Rosina in Wien geboren. Als Kind war er schwächlich und kränkelte oft, sodass man ihm Farben zum Spielen gab. „Der erste Zufall, der meinen Lebensweg beeinflusste“ sagte er später darüber. Nach dem frühen Ableben des Vaters förderte die Mutter das malerische Talent des Sohnes. Zunächst bekam er Privatunterricht bei Carl Haunold, später an der Akademie bei Christian Griepenkerl. Nach nur einem Jahr trat er als Privatschüler in das Atelier Emil Jakob Schindlers ein. Sein weiteres Schicksal war in der Folge auch im privaten Bereich eng mit dem berühmten Stimmungsimpressionisten und dessen Familie verwoben. Drei Jahre nach dem verfrühten Ableben des Meisters heiratete Carl Moll dessen Witwe Anna und wurde somit Stiefvater von Alma, spätere Mahler. 1897 war Moll Mitbegründer der Wiener Secession und organisierte wichtige Ausstellungen. Er förderte und unterstützte junge Kollegen und war künstlerischer Leiter der legendären Galerie Miethke. 1931 erhielt er die Große Goldene Staatsmedaille und die Ehrenbürgerschaft der Stadt Wien. Carl Moll verstarb 1945 in Wien.

 

Von Emil Jakob Schindler und seinen älteren Mitschülerinnen im Atelier, Marie Egner und Olga Wisinger-Florian, wurde Moll in die Plein-Air-Malerei eingewiesen, die er in weiterer Folge auf die für ihn typische und unverkennbare Weise einsetzte und interpretierte. Ausgehend vom Stimmungsimpressionismus wandte er sich der secessionistischen Malweise zu. Eine pastellige Farbpalette ist kennzeichnend für diese Zeit. Molls virtuos gemalte Interieurs und intime Landschaften gelten heute als Meisterwerke des österreichischen Jugendstils. Die Vorliebe für das quadratische Format und ein exzellenter Blick für das Erfassen von Details begleiten ihn auch auf seinem weiteren Weg. Die Wiedergabe einer atmosphärischen Stimmung und die Lichtmalerei sind Molls herausragendsten Domänen.

 

 

Folgende Werke sind käuflich zu erwerben. Alle Preise auf Anfrage.

Carl-Moll
Blick auf Santa Maria della Salute und den Campanile 1922